Schroten

Das Braumalz wird mit einer Mühle zermahlen um das Korn aufzubrechen und seine Inhaltsstoffe für die Bierbereitung zugänglich zu machen.

Maischen

Beim Maischen wird das geschrotete Malz in einem Rührkessel mit warmem Wasser vermischt. Dabei werden Stoffe des Malzes im Wasser gelöst und unlösliche werden durch malzeigene Enzyme in eine lösliche Form gebracht.
Letztendlich werden also die Inhaltsstoffe des Malzes in eine wasserlösliche Form gebracht.

Läutern

Das Läutern ist ein Filtervorgang bei dem die unlöslichen Bestandteile des Malzkorns (hauptsächlich die Umhüllung, die sogenannten Spelzen) abgeschieden werden. Dies findet in einem Kessel mit einem geschlitzten Filterboden statt.

Kochen

Die nunmehr geklärte Malz-Wassermischung wird auf 100°C erhitzt und eine Stunde gekocht. Dabei wird der Hopfen zugesetzt, der erst durch den Kochvorgang in eine wasserlösliche Form umgewandelt wird.

Trubabscheidung

Nach dem Kochen werden ausgeflockte Eiweißstoffe und unlösliche Bestandteile des Hopfen in einem speziellen Absetzgefäß abgeschieden.

Kühlen

Die nach dem Kochen immer noch heiße Flüssigkeit wird nun durch einen Gegenstromwärmetauscher auf Gärtemperatur gebracht. Gleichzeitig wird sie in den Gärtank gepumpt. Die Gärtemperatur beträgt für untergärige Biere ca. 10° C und für obergärige etwa 20° C.

Hefe

Ist die Flüssigkeit abgekühlt gibt man die Hefe in flüssiger Suspension (fein verteilt in Wasser) hinzu und leitet somit die Gärung ein.

Gärung

Die Gärdauer beträgt zwischen 5 und 10 Tagen. Dabei wird der Malzzucker zu Alkohol und Kohlensäure umgebaut. Die Gärung findet meist in offenen Gefäßen statt, um die großen Mengen an entstehender Kohlensäure entweichen zu lassen.

Lagerung

Wenn der Malzzucker fast komplett vergoren ist, pumpt man das gärende Bier in geschlossene Tanks um, damit sich unter Druck die Kohlensäure im Bier binden kann und das Bier später prickelnd schmeckt und einen schönen Schaum bildet. Die Lagerung  dauert etwa 3 Wochen.

Abfüllung

Ist das Bier fertig gelagert, wird es in Flaschen, Fässer oder Dosen abgefüllt und kann konsumiert werden.

©2017 Brauhaus Südstern KG, Berlin - Impressum